• header08
  • header05
  • header04
  • header07
  • header10
  • header01
  • header03
  • header06
  • header09
  • header02

Harder Cup 2021

Das übliche zu Hause bei Freunden, das man in Hard immer erlebt hat, wurde in diesem Jahr am 26./27. Juni nach der langen Corona Pause noch intensiver wahrgenommen.

Bei zwei bis vier Beaufort und Sonne konnte am Samstag die erste Wettfahrt beim Harder Cup nach langer Corona Pause gegen Mittag gestartet werden. Alle waren überaus angespannt und mussten sich erst wieder an das sportliche Segeln herantasten. Die Folge waren Fehlstarts und Proteste, was aber der Freude sich wieder zu sehen und zu messen keinen Abbruch tat.

Am Samstag konnten 4 Wettfahrten durchgeführt werden. Der gemeinsame Hock und das Abendessen im Strandrestaurant Mole mit den Seglern der 45er, Lacustre und 30er Klasse war für alle eine gute Gelegenheit sich über Vergangenes und Zukünftiges auszutauschen.

Nach weiteren 2 Läufen am Sonntag bei 2 Bft. steuerte Michael Hund mit seiner Immenstaader Crew die La Pericolosa souverän zum 1. Platz der Gesamtwertung, gefolgt von Kurt Huppenkothen mit Mannschaft auf dem 2. Gesamtrang. Knapp konnte sich die Mannschaft Ossi Münzer auf der Acrissa vor dem Schiff von Reinhold Böhler, der Hunkes II, den dritten Gesamtrang punktgleich erkämpfen.

Besonders zu erwähnen ist die neu aufgebaute und schöne GER 3 Mariquita der Familie Baumann, die als Neueinsteiger mit ihrem kleinen Sohn nur zu dritt den zehnten Platz belegten.

Ein großes Lob können wir der Regattaleitung Thomas und Jürgen Peter und ihrem Team aussprechen, die in perfekter Manier alle Wettfahrten durchführten. Dank auch dem Yachtclub Hard für die Gastfreundschaft mit Stegbier und der gewohnten Olmawurst, diese gibt es nächstes Jahr zum Harder Cup anlässlich des Jubiläums des Yachtclub Hard dann sicher als Pärle!

Herzlich möchten sich die Crew‘s der La Pericolosa und der Acrissa bei Christian und Marco Schwörer bedanken, die großzügig ihre 30er zur Verfügung stellten.

Allen Teilnehmenden 30er Seglern auch ein herzliches Dankeschön. Die 30er sind eine starke, regattafreudige Klasse. Der Weg hätte sich auch ohne eine Wettfahrt gelohnt, sah man doch die Kameraden nach langer Zeit wieder, und auch der Anblick der schönen, klassischen Yachten im Schwarm war hoch erfreulich. Umso besser, dass die Harder auch noch Wind liefern konnten.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei einer der nächsten Regatten.

Herzliche Grüße von der Acrissa-Crew (Ossi Münzer, Georg Bercher, Wolfi Hiß und Manuel Kuttler)

Gesamtergebnis pdf

2021 harder cup01

2021 harder cup02
Fotos: kempter7

Weitere Fotos zum freien Download von kempter7: https://www.picdrop.com/kempter7sport/K2XH92YXQd