• header01
  • header04
  • header05
  • header02
  • header10
  • header07
  • header08
  • header06
  • header03
  • header09

Harder Cup 2019

Der Harder Cup für Lacustre, 30qm Schärenkreuzer und 45qm Nationale Kreuzer war in diesem Jahr zweigeteilt.

Am Samstag perfektes Wetter mit Sonne satt, über 30 Grad und drei Windstärken mit so gut wie keinen Winddrehern. Am Sonntag brutzelte das Feld beim Warten auf Wind in der Sonne. „Ich hätte gerne noch eine vierte Wettfahrt durchgeführt,“ meinte Wettfahrtleiter Thomas Peter vom Yachtclub Hard. „Aber es hatte einfach zu wenig Wind am Sonntag,“ (30.6.2019). „Dafür waren aber Segler und Helfer mit einem Traumsamstag entschädigt worden.“

Bei den Lacustre-Seglern nutzte Gerhard Jahn vom Bregenzer Segler-Club mit fünf Punkten aus drei Wettfahrten den konstanten Wind am besten. Punktgleich auf dem zweiten Platz landete Lokalfavorit Markus Bilgeri (YCH). Dritte wurde Anne Mähr vom Yacht Club Bregenz.

In der Klasse der 30qm Schärenkreuzer siegte Martin Hostenkamp vom Lindauer Segler-Club mit drei Laufsiegen, zweiter wurde Rolf Steuer vom Yacht-Club Radolfzell. Den dritten Platz belegte sein Vereinskamerad Christoph von Stenglin.

Bei den 45ern gewann Claus Keferstein vom Bodensee-Yacht-Club Überlingen vor Wolfgang Beck vom Yachtclub Hard und Florian Schmid vom Yacht Club Langenargen. Stephan Frank, Presse Lacustre.

Bericht von Stephan Frank (Lacustre Vereinigung Bodensee)

Gesamtergebnis pdf