• header10
  • header07
  • header02
  • header04
  • header01
  • header06
  • header08
  • header05
  • header03
  • header09

Harder Cup 2018

Sechs Wettfahrten am Wochenende 23./24. Juni. Ein konstant wehender Westwind war der Traum der Segler am Wochenende beim Yachtclub Hard.

Am Samstag konnte Wettfahrtleiter Thomas Peter vier Regatten hintereinander für Lacustre, 30qm Schärenkreuzer und 45qm Nationale Kreuzer starten, am Sonntag folgten die restlichen beiden, an beiden Tagen bei zwei bis gut drei Beaufort und warmen Temperaturen.

Vor dem Rheindamm drehte der Wind ein wenig, aber damit hatten alle Segler gleichermassen zu kämpfen. „Wir hatten tolle Bedingungen,“ sagte Wettfahrtleiter Thomas Peter. „Konstanter Wind und kaum Welle, das war sagenhaft.“

Acht Lacustre hatten gemeldet, es siegte Gerhard Jahn vom Bregenzer Segel-Club vor Ernst Zollinger vom Yacht Club Kreuzlingen und Colin Nussbaum vom Segelclub Hallwil.

Bei den 30ern (14 Schiffe) gewann Rolf Winterhalter von den Jollenseglern Reichenau vor Kurt Huppenkothen vom Bregenzer Segel-Club und Rolf Steurer vom Yacht-Club Radolfzell.

Die Klasse der 45qm Nationale Kreuzer (8 Boote) war fest in der Hand des Württembergischen Yacht-Clubs, der Verein belegte die ersten vier Plätze. Es siegte Klaus Diesch vor Silvio Schobinger und Philipp Wieland.

Bericht von Stephan Frank (Lacustre Vereinigung Bodensee)

Gesamtergebnis pdf

2018 harder cup