• header05
  • header01
  • header02
  • header03
  • header07
  • header10
  • header09
  • header06
  • header04
  • header08

PERI Cup 2018

Wenn Familie Schwörer zum PERI Cup lädt, weiß jeder 30er Segler, dass es ein besonderes Wochenende wird. Wer am Freitag anreist (und da kommen bereits fast alle) wird im Clubhaus mit einem zünftigen Vesper begrüßt.

20 Meldungen sind für den PERI-Cup fast normal. Nicht ganz normal hingegen, dass es sich Roland und Evi Tröster nicht nehmen lassen, die Regattaleitung an diesem Wochenende zu übernehmen. Dankeschön an Euch beide!!

Am Samstag, nach ca.1,5 h Startverschiebung, ging es bei 1-2 Bft. aus West und Sonnenschein bei 24 Grad hinaus aufs Wasser. Roland konnte 4 Wettfahrten werten. Gut so, denn am Sonntagvormittag herrschte nur Flaute. Zur dritten Wettfahrt musste die Crew der Allwind Black Flag ziehen um die ganz eiligen Starter zur Räson zu bringen. Das war für einige sehr schmerzhaft, weil es erst ab der 5. Wettfahrt einen Streicher gab (sehr ungewöhnlich).

Am Samstagabend wurden alle Segler von Familie Schwörer ins Forum geladen. Käfers Catering Service verwöhnte uns mit bayrischen Spezialitäten und die Tiroler „AlpinBanda – Paul Heiss“ heizte uns bis in die frühen Morgenstunden mit Ihrem außergewöhnlichen Rock-, Pop- und Volksmusikrepertoire mächtig ein. Unser Tagessieger Kurt Huppenkothen durfte – etwas voreilig aber dafür professionell – das Bier anstechen. So wurde es wie immer, aber nicht selbstverständlich, ein rauschendes Fest. An dieser Stelle von allen Seglern ein herzliches Dankeschön.

Am Sonntagmorgen ging es zügig aufs Wasser. Aber, wie bereits erwähnt, gab es keine weiteren Wettfahrten mehr und somit geht unser Glückwunsch an Kurt Huppenkothen und an Christian Schwörer.

Die KIALOA Crew

Gesamtergebnis pdf