• header07
  • header04
  • header02
  • header08
  • header10
  • header03
  • header09
  • header06
  • header05
  • header01

Harder Cup 2017

Nach mehreren Paradetagen mit Sonne und Windstärke 5 am Untersee sind wir nach Hard gereist und haben den Wind wohl unterwegs vergessen.

Mit Eintritt in die Bregenzer Bucht war der Westwind nämlich weg. Uns und neun weitere 30er erwarteten schwierigste Bedingungen, welche wahrscheinlich von Wolfi Hiß mit seiner SEREFE bestellt wurden. Außerdem mussten auch fünf 45er und weitere 14 Lacustre dieses Drama über sich ergehen lassen.

Außer einer abgebrochenen und einer abgekürzten Wettfahrt war am Samstag leider nichts möglich. Mit ausreichend Freibier am Hafen und einem sensationellen 3-Gänge Menü im Restaurant Käth’r wurden wir für die widrigen Windbedingungen entschädigt. Nach einem kurzen Abstecher im Küstenpuff Steg 3 haben wir unsere wohlverdiente Ruhe in den Kojen gefunden.

Am Sonntagmorgen wurden wir von herrlich prasselndem Regen geweckt. Diese Wetterlage ermöglichte uns noch ein gemütliches Frühstück und nach Abklingen des Regens ging es dann wieder raus auf den See. Mehr als ein Startversuch und eine abgekürzte Wettfahrt waren auch am Sonntag nicht drin. Jedoch konnten wir schon mit herrlichen 2 Bft. in den Hafen segeln.

Wolfi und sein SEREFE-Team waren mit den zwei Wettfahrten höchst zufrieden und konnten den 1. Platz und die schöne Töpferware von Huppi mit nach Hause nehmen. Bei schönsten 4 Bft. und Sonne konnten wir unsere BIJOU wieder an den Untersee schleppen.

Euer BIJOU VI Team von der Insel Reichenau

Gesamtergebnis pdf